ReNoPat-Ausbildungsverordnung



Am 11.09.2014 wurde im Bundesgesetzblatt die novellierte ReNoPat-Ausbildungsverordnung einschließlich Ausbildungsrahmenvertrag verkündet. Die novellierte Fassung wird zum 01.08.2015 in Kraft treten. Diejenigen Berufsausbildungsverhältnisse, die bei Inkrafttreten der novellierten Verordnung bereits bestehen, können nach der neuen Verordnung fortgesetzt werden, sofern die Vertragsparteien dies vereinbaren und bislang noch keine Zwischenprüfung abgelegt wurde.

Wesentliche Neuerung ist, dass im Rahmen der betrieblichen Ausbildung künftig mehr Wert auf Mandanten- und Beteiligtenbetreuung gelegt werden soll. Ferner sollen die Entwicklungen im elektronischen Rechtsverkehr und Grundzüge des Wirtschaftsrechts vermittelt werden, um dem zunehmend grenzüberschreitenden Rechtsverkehr gerecht zu werden. Aus diesem Grunde sollen auch Grundzüge des Europarechts und englische Sprachkenntnisse vermittelt werden.

Ferner werden künftig nicht mehr die gewohnten „Fächer“ unterrichtet, sondern es wird im Rahmen von Lernfeldern eine gesamte Handlung näher gebracht.

 

ReNoPat-Ausbildungsverordnung
ReNoPat-Ausbildungsverordnung ab 01.08.2015

Informationen